Anti-Cellulite

Jan 3, 2020Omnimedica

Schonungslos offenbart der Bikini ein Schönheitsmakel, welches von vielen als ein echtes Problem empfunden wird: Fleckchen und Dellen an Beinen, Armen und Po. Auch bei schlanken Frauen.

Anti-Cellulite mit OM24® - Firming & Burning von Omnimedica, CHF 49.90

Anti-Cellulite mit OM24® – Firming & Burning von Omnimedica

Das Schreckengespenst heisst Orangenhaut oder Schwangerschaftsstreifen. Bereits ab dem 20. Lebensjahr werden Dellen bei vielen Frauen sichtbar. Dabei spielt es kaum eine Rolle ob man schlank ist oder eher füllige Formen hat.

Typisch für Cellulite ist der Bereich am Po und den Oberschenkeln. Dellen, die das Bindegewebe zum Vorschein bringt, sind meist bei Frauen sichtbar. Männer bleiben davor weitgehend verschont.

Das weibliche Hautgewebe unterliegt hormonellen Schwankungen. Nützlich bei Schwangerschaften wird dies jedoch rein optisch als ein Nachteil empfunden.

Bereits in der Frühphase der Embryonalentwicklung wird die Bindegewebsschwäche unter Einfluss der Hormone angelegt und bleibt für den Rest des Lebens erhalten.

Düsseldorfer Dermatologe Dr. Manuel Cornely.

Wenn überhaupt, dann ist Cellulite ein rein kosmetisches Problem und keine Krankheit.

Leicht gesagt, jedoch machen die aufgeblähten Fettzellen an Oberschenkeln, Bauch, Hüfte und Po nicht glücklicher und viele Frauen wünschen sich etwas dagegen unternehmen zu können.

Hier bietet sich an – als unterstützende Pflege nach Bodyforming-Therapien, Firming & Burning, unser neustes Produkt aus der 4protection Care System Serie.

Der Cellulite den Kampf angesagt

Mit Radiofrequenztherapie oder akustischen Wellentherapie kann der Cellulite wirksam was entgegen gesetzt werden.

Die Haut wird so in mehreren Sitzungen mit Stosswellen behandelt – ähnlich der Zertrümmerung von Nierenstein.
Zufällig konnte dabei beobachtet werden, dass sich an den behandelten Stellen auch die Haut glättete, beschreibt die Schweizer Dermatologin und Präsidentin der Schweizerischen Gesellschaft für medizinische Laseranwendungen Dr. Bettina Rümmelein mit Co-Autor Christoph Zindel in der Fachpublikation Dermatologie Praxis.

Bei dieser Behandlung wird die Haut stark durchblutet. Die Radiowellen erhitzen das Unterhautgewebe auf bis zu 44 Grad Celsius und die darüber liegende Hautschicht bis auf 60 Grad. Die Fettzellen schrumpfen und das Bindegewebe wird dabei zerstört. Der Körper produziert danach neues Kollagen, wodurch das Bindegewebe wieder gestärkt werden soll.

Mit hochwertigen Inhaltsstoffen wie Koffein und OM24®, sowie Phytosterole aus Sägepalme und Raps, wirkt Firming & Burning unterstützend bei der anschliessenden Hautpflege.

Add address